Sonne Yoga Sterne
Christa Reidinger

Über Uns

Ich heiße Christa Reidinger und wurde am 08.10.1979 in Wien geboren.

Ich bin Yogalehrerin, Nuad-Behandlerin und Physiotherapeutin; verheiratet und Mutter von zwei wundervollen Töchtern.


Meine ersten Erfahrungen auf der Matte habe ich ab 2004 mit Ashtanga Yoga gemacht. Zunächst nur an den Körperübungen interessiert, merkte ich bald, dass ich mich nach den Yogaeinheiten nicht ausgepowert, sondern vielmehr aufgeladen fühlte! Meine damalige Beschreibung der Wirkung nach einer intensiven Praxis war - und ist es noch heute - "wie nach einer guten Massage".

Nach meinem Umzug ins Burgenland habe ich einige Zeit bei Rani (rani-yoga.at) Unterricht genommen. Durch sie habe ich angefangen zu verstehen, wie groß und wunderbar bereichernd das weite Feld der Yogaphilosophie ist und wie ich dieses in meine Praxis und darüber hinaus in mein Leben integrieren kann.
Von dem Zeitpunkt an hat mich die Faszination des Yoga nicht mehr losgelassen.


Ich unterrichte Yoga seit 2016.
Ich gestalte meinen Unterricht gerne herausfordernd um meinen TeilnehmerInnen die Möglichkeit zu geben, neue Erfahrungen zu machen (körperlich wie geistig), ihre vermeintlichen Begrenzungen zu spüren und mal zu respektieren, mal zu überwinden um letztendlich immer mehr zu sich selbst zu finden.
Ich mische fließende Elemente und länger gehaltene Positionen, mal mit und mal ohne Musik, aber immer unter Einbeziehung funktionaler Ausrichtungsprinzipien.


Meine Yogalehrerausbildung besteht bisher aus:

200h Grundausbildung bei Yogawege, Christine Stiessel (2015/2016)
Fortbildung Mama&Baby Yoga in der Wiener Yogaschule (2017)
Fortbildung Inside Flow Yoga bei Young-Ho Kim, Hie Kim und Alexey Gaevskij (2017)
Fortbildung Yin Yoga bei Juliane Krüger und Andreas Vecsei, Mangalam Yoga (2018)
Weiterbildung 500+h bei Yogawege mit Christine Stiessel, Andrea Portenkirchner, Diana Sans und Bettina Noack (2018/19)

Nuad Thai Bodywork bei Andreas Vecsei, Mangalam Yoga (2020)

Außerdem haben mich auf meinem Weg unterschiedliche Lehrer in Workshops und Master Classes inspiriert, allen voran Niko Geo und Patrick Broome.


Im Dezember 2019 konnte ich einen lange gehegten Traum verwirklichen und mit der Unterstützung meiner gesamten Familie ein eigenes, kleines Wohlfühl-Yogastudio in Sigleß eröffnen, mein "Yogahäuschen". Laufende Kurse seit Jänner 2020!

 




Team

Clara Maier

Yoga bedeutet für Clara Freiheit. Das zu tun, wonach man sich fühlt, so zu sein dürfen, wie man ist, sich so bewegen zu dürfen, wie es dem Körper guttut. Dieses Gefühl möchte sie in ihren Stunden vermitteln und die Menschen anregen, neugierig und kreativ in ihrer Bewegung und mit ihrem Körper zu sein.

Ausbildungen:
Philosophiestudium Uni Wien (BA, 2014), Ausbildung zur Fitness- und Gesundheitstrainerin an der Vitalakademie Wien (2015), Ausbildung zur Hatha Yogalehrerin (200h, 2017) an der Wiener Yogaschule. Diverse Workshops..


Christina Lotter

Christina arbeitet hauptberuflich als Kindergartenpädagogin.
Als Ausgleich zu ihrem oft stressigen Beruf habt sie vor einigen Jahren Yoga für sich entdeckt.
Yoga ist für sie nicht nur eine körperliche Herausforderung, sondern es macht ihren Geist klar und frei.
Die Matte ist für sie wie ein Königreich, auf der sie sein kann wie sie ist, ohne Vergleiche und Zwänge. 
Yoga ist für Christina ein wichtiger Bestandteil im Leben geworden, der sie immer wieder beruhigt, erdet und in die richtige Richtung lenkt.

Christinas Yogalehrer-Laufbahn:
Kinderyoga - Ausbildung bei Little Yogi
Yogalehrer - Ausbildung bei Yogawege


Kati Fennesz










Yoga doesn’t care what your hair looks like.
Yoga doesn’t care if you are vegetarian, if you eat meat or know what Kombucha is.
Yoga doesn’t care what religion you believe in.
Yoga doesn’t care what color your skin is or what gender you choose to love.
Yoga doesn’t care what the tag on the back of your pants says.
Yoga doesn’t care if you don’t know what yoga means.
Yoga doesn’t care how much money you have, what house you live in, what car you drive.
Yoga doesn’t care if you are flexible.
Yoga doesn’t care if you fart during practice.
Yoga doesn’t care if you ever make it into head stand.
Yoga doesn’t care if you feel uncomfortable saying Namaste and Om.
Yoga doesn’t care if you smoke cigarettes and drink whisky.
Yoga doesn’t care how old you are, the color of your hair doesn’t affect your practice.
Yoga doesn’t care what political party you vote for.
Yoga doesn’t care if you are single or divorced.
Yoga doesn’t care if you like your teacher.
Yoga doesn’t care if you remember to shave your armpits.
 
Yoga is just happy you show up.                                      (gekürzter Text von Janne Robinson)

E-Mail